Details

Termine

02.09. - 13.11.2024 - Witten

Dauer
210 UE

Zeiten
Mo. - Do. 15.30 - 19.30 Uhr

Fördermöglichkeiten

Die Fortbildung ist mit einem Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit oder des Jobcenters bis zu 100% förderfähig. Deine Kosten? 0 €

Auch ist eine Förderung im Rahmen des Qualifizierungschancengesetz der Agentur für Arbeit möglich.

Diese Weiterbildung kann über Mittel des europäischen Sozialfonds gefördert werden. Neue Förderprogramme werden voraussichtlich ab Herbst 2024 zur Verfügung stehen. Gerne informieren wir dich, sobald Förderungen aus diesen Mitteln beantragt werden können.

Weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten findest du hier.

Kosten ohne Förderung: 1.827 €

Ihre Ansprechpartnerin

Image
Sie haben Fragen? Ich bin für Sie da!

 


Eine berufsbegleitende Fortbildung in der Behandlungspflege LG1 und LG 2 ist für Altenpflegehelfer/innen und sonstige Pflegehilfskräfte mit mindestens 1-jähriger Berufserfahrung geeignet. Im Anschluss bist du qualifiziert, um behandlungspflegerische Tätigkeiten der Leistungsgruppe 1 und 2 zu übernehmen.

Möchtest du deinen Handlungsspielraum erweitern und leichte medizinische Tätigkeiten übernehmen, dann kannst du dies anhand unserer Fortbildung in der Behandlungspflege erreichen. Unsere Fortbildung in der Behandlungspflege LG1 und LG2 verbessert deine Arbeitsmarktchancen und ermöglicht dir den Aufstieg hin zu medizinischen Tätigkeiten in stationären und teilstationären Einrichtungen bzw. in der häuslichen Pflege. Du erwirbst hiermit alle notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zur Durchführung der behandlungspflegerischen Tätigkeiten der Leistungsgruppen 1 und 2.

Beschreibung Fortbildung in der Behandlungspflege LG1 und LG2
Zielgruppe Fortbildung in der Behandlungspflege LG1 und LG2

 


Die Fortbildung in der Behandlungspflege LG1 und LG2 richtet sich an Pflegehelfer und Pflegehelferinnen sowie an sonstige Pflegehilfskräfte, die sich fortbilden möchten und neben der Grundpflege auch in der Behandlungspflege nach Leistungsgruppe 1 und 2 selbstständig arbeiten möchten.

 


Wer sich in der Behandlungspflege LG1 und LG2 fortbilden möchte, muss über erste pflegerische Erfahrungen verfügen. Zur Zielgruppe gehören Pflegehilfskräfte sowie Pflegehelfer, die eine praktische Erfahrung von mindestens einem Jahr mitbringen. Sofern du diese Nachweise noch nicht erbringst, es aber absehbar ist, dass du diese in Kürze erreichst, kannst du auch schon jetzt die Fortbildung machen. Wichtig für die Tätigkeit in der Behandlungspflege ist das Interesse an der Arbeit mit hilfsbedürftigen Personen sowie ein hohes Verantwortungsbewusstsein in der Arbeit.
Voraussetzung Fortbildung in der Behandlungspflege LG1 und LG2
Unsere zentralen Standorte in Hagen und Witten (5 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt) bietet große, moderne, auf dem neusten technischen Stand ausgestattete Ausbildungs- und Schulungsräume. Diese bietet Ihnen eine optimale, familiäre Lernatmosphäre und eine qualitativ hochwertige Ausbildung in kleinen Gruppen.
Unsere Dozenten bilden ein starkes Team aus qualifizierten und engagierten Mitarbeitern mit langjährigen Erfahrungswerten. Sie werden optimal auf die künftige berufliche Anforderung vorbereitet. Alle unsere Dozenten verfolgen nicht nur die Qualifizierungsziele, sondern berücksichtigen die persönlichen Voraussetzungen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 


  • Blutdruckmessung

  • Ernährung im Alter und Blutzuckermessung

  • Einführung in die Pharmakologie

  • Medikamentengabe

  • Richten von Injektionen und subkutane Injektionen

  • Umgang mit Kompressionsstrümpfen

  • Versorgung von Dekubiti bis Grad II

  • Flüssigkeitsbilanzierung

  • Verabreichung von Augentropfen und -salben

  • Instillation, Klistiere, Klysma als therapeutische Maßnahmen

  • Inhalationen

  • Medizinische Einreibungen, Kältetherapie

  • Durchführung dermatologischer Bäder

  • Versorgung eines suprapubischen Blasenkatheters

  • Umgang mit einer PEG-Sonde

  • Hygiene

  • Notfall

  • Haftungsrecht

Das könnte Sie auch


Start am 19.08.2024
Betreuungskraft /Alltagsbegleitung nach §§ 43b, 53c SGB XI

Als Betreuungskraft haben Sie einen wichtigen Beruf, für den Sie neben Sozialkompetenz und Motivation auch Einfühlungs- vermögen brauchen.
MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN
Start am 19.09.2024
Auffrischungskurs für Betreuungskräfte

Der Auffrischungskurs dient zur Aktualisierung des Wissens im Pflege- und Betreuungsbereich und zum Erfahrungsaustausch bereits gesammelter Praxiserfahrungen.
MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN
Start am 02.09.2024
Modularer Vorbereitungskurs inkl. Kenntnisprüfung für internationale Pflegefachkräfte

Sie haben im Ausland einen Berufsabschluss in der Pflege erworben und möchten diesen in Deutschland anerkennen lassen? Wir unterstützen Sie dabei!
MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN
Start am 22.05.2024
Externenprüfung zur staatlich anerkannten Pflegefachassistenz - Vorbereitungskurs inkl. Prüfung

Mit unserem Vorbereitungskurs bieten wir Ihnen die Möglichkeit, aktuelle Kenntnisse in der Generalistik zu erwerben und sich mit Übungen und Wiederholungen auf die Prüfungsinhalte vorzubereiten.
MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN
Start am 01.08.2024
1-jährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz

Mit der einheitlichen, generalistischen Pflegefachassistenzausbildung wird eine Ausbildung geschaffen, die sich in die Struktur der generalistischen Pflegeberufe eingliedert.
MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN
Start am 01.08.2024
3-jährige Ausbildung zur Pflegefachkraft

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft ist die neue generalistische Ausbildung in der Pflege, die die Berufe Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger ablöst.
MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN
Nächster Start am 17.06.2024
Weiterbildung zur Praxisanleitung

Monatlicher Einstieg möglich!

Als Praxisanleiter/in arbeiten Sie mit Auszubildenden, leiten diese an und geben Ihr Fachwissen weiter.

MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN
Nächster Start am 04.06.2024
Refresher Praxisanleitung

Unser Refresher richtet sich an alle Pflegefachkräfte, die bereits die Weiterbildung zur Praxisanleitung erfolgreich absolviert haben und Ihre jährlichen Pflichtstunden von 24 UE absolvieren möchten.
MEHR ERFAHREN
JETZT ANMELDEN