Qualifizierung
zum Demenzhelfer

VOLLZEIT

Starttermin

12.10.2020 - 16.10.2020

Schulungsort

Hagen

und Witten

Dauer

5 Tage

Zeiten

Mo. - Fr. 08.30 - 15.30 Uhr


Demenzhelfer/innen gemäß §45c SGB XI entlasten pflegende Angehörige im Alltag und begleiten demenziell erkrankte Menschen beim Einkaufen oder zum Arzt. Sie stehen Ihnen für Gespräche über Alltägliches sowie deren Sorgen zur Verfügung und vermitteln durch ihre Anwesenheit Sicherheit und Orientierung.

Die Qualifizierung umfasst 40 UE und wird in Vollzeit sowie berufsbegleitend angeboten.



Möchten Sie sich ehrenamtlich oder freiwillig engagieren und benötigen eine fachliche Vorbereitung auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit?
Außerdem richtet sich unser Angebot auch an Menschen, die Angehörige mit Demenz begleiten möchten.


Berufserfahrung und Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


  • Modul 1: Basiswissen zu gerontopsychiatrischen Krankheitsbildern

  • Modul 2: Umgang

  • Modul 3: Selbsterleben und Lebenswelten von Menschen mit Demenz

  • Modul 4: Auswirkungen der Demenzerkrankung auf das Umfeld

  • Modul 5: Rechtliche Aspekte

  • Modul 6: Ehrenamtliche Helfer

Unsere zentralen Standorte in Hagen und Witten(5 min vom Hauptbahnhof ) bietet große moderne auf den neusten technischen Stand ausgestattete Ausbildungs- und Schulungsräume. Diese bietet Ihnen eine optimale familiäre Lernatmosphäre und eine qualitativ hochwertige Ausbildung in kleinen Gruppen.

Unsere Dozenten bilden ein starkes Team aus qualifizierten und engagierten Mitarbeitern mit langjährigen Erfahrungswerten. Sie werden optimal auf die künftige berufliche Anforderung vorbereitet. Alle unsere Dozenten verfolgen nicht nur die Qualifizierungsziele sondern berücksichtigen die persönlichen Voraussetzungen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Nach der Qualifizierung können Sie im häuslichen Bereich eines oder mehrerer demenzerkrankten Menschen eingesetzt werden und diese zu Alltagsaktivitäten motivieren und sie dabei unterstützen. Unser Kurs vermittelt Basiswissen zu gerontopsychiatrischen Krankheitsbildern, zu rechtlichen Aspekten und zum Umfeld von Demenzkranken sowie zu möglichen Alltagsbeschäftigungen.
 


Die Ausbildung ist mit einem Bildungsscheck oder Bildungsprämie förderbar.


Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen weiter.


Wir möchten allen Interessanten unsere Aus-und Weiterbikdungen die gleichen Möglichkeiten bieten. Eine fehlende Kinderbetreuung sollte kein Hindernis sein, sich weiterzubilden und seine berufliche Zukunft in die Hand zu nehmen. Wir freuen uns, dass wir Plätze für eine Kinderbetreuung zur Verfügung stellen können. Dabei steht das Wohl des Kindes an oberster Stelle. So können Sie sich voll und ganz auf Ihre Ausbildung konzentrieren.


Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen bei der Anmeldung. Fragen Sie uns!

Hinweis: Alle Angaben beziehen sich sowohl auf die weibliche/männliche/diverse Form.