FAQs

FAQ‘s- zum Thema Integrationskurse

Ja, Sie können sich an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wenden, das die Integrationskurse koordiniert. Der Bürgerservice ist unter 0911 - 943 6390 telefonisch und per E-Mail erreichbar. Auch können Sie alle wichtigen Informationen auf der Webseite des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) finden.

Eine Unterrichtsstunde kostet 1,95 Euro (Kostenbeitrag). Ein allgemeiner Spätaussiedler darf einmal kostenlos am Integrationskurs teilnehmen.

Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe werden auf Antrag vom Kostenbeitrag befreit.

Befreit werden können auch Teilnehmer, denen es besonders schwerfällt, den Kostenbeitrag zu zahlen. In diesen Fällen ist eine Einkommensprüfung erforderlich. Wichtig ist, den Antrag auf Kostenbefreiung rechtzeitig vor Kursbeginn zu stellen. Eine Kostenbefreiung kommt nämlich nicht rückwirkend in Betracht, sondern nur ab dem auf den Zeitpunkt der Antragstellung folgenden Kursabschnitt. Wenn Sie immer ordnungsgemäß am Unterricht teilgenommen haben und innerhalb von zwei Jahren ab Ausstellung Ihrer Teilnahmeberechtigung den Abschlusstest des Integrationskurses erfolgreich bestanden haben, können Sie auf Antrag die Hälfte des von Ihnen gezahlten Kostenbeitrages zurückerhalten.

Der Unterricht findet in den Seminarräumen der Job- und Gründerwerkstatt in der Ruhrstraße 22, in Witten statt. Wie unsere Seminarräume aussehen, können Sie hiersehen.

Es kann für Sie rechtliche und finanzielle Folgen haben, wenn Sie zur Teilnahme verpflichtet wurden und am Unterricht unregelmäßig teilnehmen. Sie müssen Ihren Kostenbeitrag für diese Tage trotzdem zahlen.

Wenn Sie Arbeitslosengeld II bekommen und vom Träger der Grundsicherung zur Teilnahme am Integrationskurs verpflichtet worden sind, wird Ihnen auf Antrag ein Zuschuss zu den Fahrtkosten gewährt.

Das gleiche gilt, wenn Sie vom Kostenbeitrag für den Integrationskurs befreit wurden. Einen Zuschuss zu den notwendigen Fahrtkosten können Sie auch erhalten, wenn Sie von der Ausländerbehörde oder vom Träger der Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zur Teilnahme verpflichtet wurden und kein Arbeitslosengeld II bekommen.

Zudem erhalten Spätaussiedler unter bestimmten Voraussetzungen einen Fahrtkostenzuschuss.

Bitte beachten Sie, dass ein Zuschuss zu den Fahrtkosten nur gewährt werden kann, wenn die Entfernung zwischen Ihrer Wohnung und der Kursstätte mindestens 3,0 km beträgt.

Seit dem 01.07.2007 ist die einmalige Teilnahme am Abschlusstest kostenlos.

Wenn Sie zur Teilnahme am Integrationskurs verpflichtet wurden, wenden Sie sich bitte an die Stelle, die Sie zur Teilnahme verpflichtet hat. Muss der Kurs trotz aller Bemühungen unterbrochen werden, kann dies nach Ende jedes Kursabschnittes geschehen.

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) befasst sich mit der Beurteilung von Fortschritten in den Lernerfolgen bezüglich einer Fremdsprache. Ziel ist, die verschiedenen europäischen Sprachzertifikate untereinander vergleichbar zu machen und einen Maßstab für den Erwerb von Sprachkenntnissen zu schaffen. Mehr Informationen zu den einzelnen Niveaustufen finden Sie hier

Wenn Sie aus Krankheits- oder Termingründen nicht am Unterricht teilnehmen können, müssen Sie Ihren Dozenten oder unsere Mitarbeiter über Ihr Fehlen informieren. Zudem sind Sie verpflichtet uns ein ärztliches Attest oder eine Bescheinigung der Behörde, bei der Sie waren, vorzulegen.

Die Unterrichtszeiten unserer Seminare liegen jeweils vormittags und nachmittags. Für genauere Zeiten bitten wir Sie, auf die jeweilige Infoseite des Seminars zu klicken.

FAQ´s zum Thema Soziales, Gesundheit und Pflege

Unsere Weiterbildungen sind bis zu 100% durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter förderbar. Welche Weiterbildung, wie förderbar ist, können Sie auf der jeweiligen Seite der Kurse sehen. Weitere Informationen zu Fördermitteln finden Sie auch hier   

Der Unterricht findet in den Seminarräumen der Job- und Gründerwerkstatt in der Ruhrstraße 22, in Witten statt. Wie unsere Seminarräume aussehen, können Sie hiersehen.

Leider können wir Ihnen keine kostenlosen Parkmöglichkeiten bieten. Aufgrund unserer sehr zentralen Lage empfiehlt es sich jedoch sehr, die öffentlichen Verkehrsmitteln zu nutzen. Der Wittener Hbf. und umliegende Haltestellen sind nur wenige Gehminuten von uns entfernt.  

Wir möchten, dass alle eine Chance auf Weiterbildung haben. Daher bieten wir viele unserer Kurse auch berufsbegleitend an. Ob und welchen Kurs wir berufsbegleitend anbieten, sehen Sie auf der jeweiligen Seite der einzelnen Kurse.

Der Urlaubsanspruch ist abhängig von der Dauer der Umschulung und auch, ob diese in Vollzeit oder Teilzeit absolviert wird. Unsere Mitarbeiter informieren Sie bei der Anmeldung über Ihren Anspruch auf Urlaub.

In den meisten Bundesländern wird Arbeitnehmern die Möglichkeit geboten, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um Gelegenheiten zur Weiterbildung wahrzunehmen. Dies wird als "Bildungsurlaub" bzw. "Bildungsfreistellung" bezeichnet. Anspruch auf 5 Tage Bildungsurlaub pro Jahr haben nach §§ 2, 3 AWbG Arbeiter und Angestellte, deren Beschäftigungsverhältnisse ihren Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen haben. Der Anspruch entsteht nach einer Beschäftigungszeit von 6 Monaten und hängt von der Betriebsgröße, sein Umfang von eventueller betrieblicher Weiterbildung ab. Für die Zeit des Bildungsurlaubs hat der Arbeitgeber die Arbeitsvergütung fortzuzahlen. Unter bestimmten Voraussetzungen (§12a AWbG) können auch Auszubildende einen Anspruch auf Bildungsurlaub wahrnehmen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier   

Wir aktualisieren unsere Starttermine in regelmäßigen Abschnitten. Eine Auflistung aller Starttermine finden Sie hier   

Als Personaldienstleister verfügen wir über hervorragende Kontakte zu namenhaften Institutionen im Pflege-, Betreuungs- und Gesundheitsbereich. Sollten Sie Hilfe bei der Suche nach einem Praktikumsplatz benötigen, sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne dabei.

Für Weiterbildungen im Gesundheits- und Pflegebereich stellen wir Ihnen für den Pflegedienst vorgeschriebene Dienstkleidung zur Verfügung.

Im Krankheitsfall bitten wir Sie, Ihren Dozenten oder unsere Mitarbeiter über Ihr Fehlen zu informieren und ein ärztliches Attest vorzulegen.

Unsere Weiterbildungen finden sowohl vor- als auch nachmittags statt.

Auf Ihren Wunsch vermitteln wir Sie nach Ihrer Weiterbildung erfolgreich und direkt in Arbeit. Mit unseren Kontakten zu namenhaften Institutionen und Firmen in zahlreichen Fachbereichen, garantieren wir Ihnen eine passgenaue Vermittlung in den Arbeitsmarkt. Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie kostenlos bei Ihrer Suche.

Der Auffrischungskurs dient zur Aktualisierung des Wissens im Pflege- und Betreuungsbereich und zum Erfahrungsaustausch bereits gesammelter Praxiserfahrungen.

Betreuungskräfte/ Alltagsbegleiter gemäß §§ 43b, 53c SGB XI, die (nicht) berufstätig sind und deren Ausbildung oder letzter Auffrischungskurs maximal ein Jahr zurückliegen sind verpflichtet, diesen zu absolvieren.

Hier geht’s zu unserem Angebot


Hinweis: Alle Angaben beziehen sich grundsätzlich sowohl auf die männliche als auch die weibliche Form.